Abbildung von Trojanischem Pferd in schwarzweißAbbildung von Trojanischem Pferd in schwarzweiß

Troja fiel, weil sich Feinde im Pferd versteckt hatten. Heute bedrohen Viren IT-Systeme

07.01.2019

Cyberrisiken: Der beste Schutz für Firmenkunden

Gewappnet für die Zukunft: Die Allianz führt eine weltweite Strategie für den Umgang mit Cyberrisiken für die Firmen-, Industrie- und Spezialversicherungsprodukte in der Schaden- und Unfallversicherung ein.

Sei es durch Malware, Viren oder Trojaner – die Gefahr vor Hackerangriffen wächst weltweit. Weil die IT-Systeme von Unternehmen immer mehr vernetzt sind, hat das Risiko für Wirtschaft und Gesellschaft deutlich zugenommen. Im Moment sind vor allem die Bereiche Telekommunikation und Energienetze betroffen.

Aber auch die Allianz als Versicherer. Denn die Policen von traditionellen Sachversicherungsprodukten kommen oftmals noch aus einer Zeit, als das Cyberrisiko ein unbekanntes Geschäftsrisiko war. Dies kann zu Unklarheiten in Cyber-Schadenszenarien führen.

Deshalb sollen Allianz Kunden in Zukunft weltweit genau darüber informiert werden, wie Cyberrisiken in traditionellen Produkten versichert sind und wofür eine spezielle Cyberversicherung benötigt wird. Um beispielsweise bisher nicht benannte Cyberrisiken explizit einzuschließen, kann für manche Policen eine klarere Formulierung der Bedingungen erforderlich werden. »Wir brauchen einen zeitgemäßen Versicherungsansatz, um den wachsenden Cyberbedrohungen effektiv zu begegnen. Die Kunden brauchen Klarheit und Verlässlichkeit, und mit unserer neuen Strategie machen wir deutlich, wie wir künftig Cyberrisiken je nach Bedürfnissen und Risikoprofil unserer Kunden versichern«, erklärt Dirk Vogler, Firmenvorstand bei der Allianz.

Für Schadenszenarien, die entweder gar nicht oder nicht ausreichend über traditionelle Versicherungskonzepte gedeckt sind, bietet die Allianz weiterhin spezielle Lösungen zur Absicherung von Cyberrisiken an – entweder über die Erweiterungen der traditionellen Produkte oder eine eigenständige Cyberversicherung. »Dabei ist es nicht unser Ziel, bestehende Versicherungslösungen zu reduzieren oder einzuschränken«, sagt Vogler.

Die Allianz Deutschland startet das Projekt im Herbst 2019 im Firmenkundengeschäft. Unterstützt wird sie dabei vom Allianz-weiten Center of Competence für Cyber, das eng mit den deutschen Experten der Allianz zusammenarbeiten wird. Die neue Strategie wird der Allianz helfen, ihre Risikosituation besser bewerten, eine angemessene Kapitalreserve bilden und sich gegen große Cyberschadenszenarien wappnen zu können. 

Text  Christian Weishuber

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere Öffnungszeiten

Mo:08:30 - 17:00 Uhr
Di:08:30 - 18:00 Uhr
Mi:08:30 - 17:00 Uhr
Do:08:30 - 17:00 Uhr
Fr:08:30 - 13:00 Uhr