Machen Sie mehr aus Ihrer Rente

Klar ist: Die gesetzliche Rente alleine wird in Zukunft nicht mehr ausreichen, um im Alter ohne materielle Sorgen leben zu können. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit – staatlich gefördert - über das Versorgungswerk MobilitätsRente zu attraktiven Konditionen vorzusorgen.

Die MobilitätsRente wurde von Branchenverbänden der Verkehrswirtschaft ins Leben gerufen, um ihren Mitgliedern und deren Beschäftigten eine einfache und effiziente Möglichkeit zu geben Versorgungslücken zu schließen.

Die Branchenverbände verfolgen dabei ein gemeinsames Anliegen: Die Unternehmen und Mitarbeiter sollen mit nützlichen und effektiven Vorsorgeangeboten unterschiedliche staatliche Fördermodelle optimal nutzen können.

Hierfür bietet das Versorgungswerk im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung die ganze Bandbreite an arbeitnehmer- und arbeitgeberfinanzierten Lösungen.

WOHER WIR KOMMEN
Das Versorgungswerk startete in 2020. Hervorgegangen ist es aus dem Zusammenschluss der bereits bestehenden Versorgungswerke SVL e.V. und TSL e.V. Mit der neuen Struktur sollen die Versorgungsinteressen der Beschäftigten in der Verkehrsbranche noch umfassender und stärker, als es bislang möglich war, vertreten werden.

WER KANN VON DER MOBILITÄTSRENTE PROFITIEREN?
Das Versorgungswerk wurde von den Verbänden zur besseren Versorgung ihrer Mitglieder gegründet, steht jedoch als Branchenversorgungswerk allen Unternehmen offen, die in den Bereichen Güterverkehr, Personenbeförderung, Spedition, Logistik, Lagerhaltung und Entsorgung tätig sind.

  • Steuer- und sozialabgabenfreie Beiträge innerhalb gesetzlicher Grenzen
  • Einfach und flexibel
  • "Hartz-IV-sicher": Gesetzlich unverfallbare Anwartschaften auf bAV nach dem Betriebsrentengesetz sind nicht verwertbar und somit Hartz IV-sicher

Rechnen Sie selbst

Das Rechenbeispiel zeigt: Von 50 € Bruttogehalt, die in die betriebliche Altersvorsorge eingezahlt werden, übernimmt der Staat ungefähr die Hälfte.

50
100
150
240

112
Ihre lebenslange Rente mit 67 Jahren ³

Persönlichen Vorschlag anfordern

Berechnungsgrundlage

1 Beiträge mtl. bis zu 276 EUR steuer- und sozialversicherungsfrei (Stand 2020) plus ggf. 276 EUR mtl., die steuerfrei sind. Bestehende betriebliche Altersversorgung wird ggf. auf die Höchstbeträge angerechnet. Die Entgeltumwandlung kann zu einer reduzierten Bemessungsgrundlage für die Leistungen aus den gesetzlichen Sozialsystemen führen. Dadurch kann es später zu entsprechend geringeren Leistungen aus diesen Systemen kommen. Des Weiteren kann die Entgeltumwandlung eine Beitragspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung bewirken. Die Leistungen sind individuell zu versteuern – der Steuersatz ist meist geringer als im aktiven Arbeitsleben. Die Leistungen aus einer betrieblichen Altersversorgung unterliegen der Beitragspflicht in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung, wenn der Rentner Pflicht- oder freiwillig Versicherter ist. Privatversicherte sind beitragsfrei.

2 Eckdaten: AN 35 (Geb.dat.: 01.01.1985), monatliches Bruttogehalt 3.000 €. Steuer: Ledig; Steuerklasse I inkl. Solidaritätszuschlag; kinderlos; Kirchensteuer 8 %. Sozialversicherung: In 2020: GKV: 15,7 % inkl. Zusatzbeitrag von 1,1 %; GPV: 3,3 % inkl. Zuschlag für Kinderlose; DRV: 18,6 %; AV: 2,4 %

3 Tarif: StRSKU2UTB(J) AKM99 / RL3T; BG:G; AN 35 (Geb.dat.: 01.01.1985); Beg. 2020; EA 67; ZW monatlich; Todesfallleistung ab Rentenbeginn: max.; BZM; Überschussverwendung Aufschubdauer: Kapitalbonus, Rentenbezug: Überschussrente; die enthaltene Beteiligung an den Überschüssen kann nicht garantiert werden.

Detaillierte Informationen

Es lohnt sich für Sie!

Nutzen Sie spezielle Sonderkonditionen Ihres Arbeitgebers

Profitieren Sie von staatlichen Zuschüssen

Einfache Abwicklung direkt über Ihr Gehalt

Hauptvertretung Norbert Gentsch

Joachim-Gottschalk-Weg 2 a
04289 Leipzig

0341 8605685

Unsere Öffnungszeiten

Mo:10:00 - 16:00 Uhr
Di:10:00 - 19:00 Uhr
Mi:10:00 - 16:00 Uhr
Do:10:00 - 19:00 Uhr
Fr:10:00 - 13:00 Uhr
Online Beratung starten

Hinweis

Um die Online Beratung zu starten, vereinbaren Sie bitte im Vorfeld einen Termin und nutzen die übermittelte Teilnehmer-PIN