Denn Geldanlage kann auch Spaß machen.

Null Bock auf null Zinsen? Wir auch nicht.

Was Sie über Null- und Niedrigzinsen wissen müssen

Niedrigzinsen sind kein neues Phänomen. Bereits seit über 10 Jahren sinken die Zinsen. Klassische Geldanlagen wie Sparbücher
und Tagesgeldkonten bieten wenig bis gar keine Zinsen.
Teilweise werden sogar Negativzinsen auf Kontoguthaben erhoben. Unter Berücksichtigung der Inflation sind Wertverluste mit diesen Anlageformen vorprogrammiert.
Die Allianz bietet Ihnen attraktive Alternativen. So erhalten Sie zum Beispiel mit den Allianz AktivDepots, der beliebtesten
Vermögensverwaltung der Allianz, eine Lösung für die verschiedensten Anlagesituationen.
Sollten Sie bereits ein Wertpapierdepot besitzen, bieten wir Ihnen auf Wunsch die kostenlose Allianz Portfolio-Analyse an.

Fragen und Antworten

Was sind die Ursachen für die Null- und Niedrigzinsen?

Niedrigzinsen bestimmen das Kapitalmarktumfeld schon längere Zeit.

Im Jahr der Finanzkrise 2008 senkte die Europäische Zentralbank (EZB) zur Unterstützung von Krisenstaaten in Südeuropa den Leitzins und läutete so die Niedrigzinspolitik ein. Bis heute wurde der Leitzins mehrfach weiter gesenkt und befindet sich sogar im negativen Bereich.

Welche Folgen hat die Niedrigzinsphase?

Eine der spürbarsten Folgen sind die geringer werdenden Zinserträge für Sparer und Geldanleger. Zeiten in denen man auf sein Sparbuch eingezahlt hat und dafür Zinsen von 4% oder mehr bekam sind vorbei. Festverzinsliche Wertpapiere, Staatsanleihen, Festgelder oder Sparbücher bieten heutzutage nicht einmal mehr einen Inflationsausgleich.

Auf Dauer haben diese Anlageformen einen Wertverlust zur Folge.

Wie lange bleiben die Zinsen noch niedrig?

Es ist zu erwarten, dass sich die Niedrigzinspolitik länger fortsetzen wird. Die Gründe dafür sind in erster Linie zyklisch.

Die Zentralbanken, die ihre Geldpolitik fortsetzten oder gerade damit begonnen hatten, ihre Geldpolitik zu normalisieren, wurden von der Abschwächung des weltweiten Wachstums überrascht. Anleger sehen sich dadurch anhaltend mit niedrigen Zinsen konfrontiert und müssen sich an dieses Umfeld anpassen.

Welche Alternativen gibt es für Sparer und Geldanleger und lohnt sich Sparen überhaupt noch?

Wir sagen ganz klar: Ja!

Allerdings muss man dafür genauer auf den Kapitalmarkt schauen. Denn es gibt eine Reihe attraktiver Möglichkeiten für Ihre Geldanlage. Oft sind es heute ganz andere Anlageformen als früher, die eine Aussicht auf positive Erträge bieten. Um diese zu finden, braucht es einen Spezialisten, der nicht nur die richtigen auswählt, sondern diese auch ständig im Auge behält. Denn der Kapitalmarkt ändert sich laufend und das hat natürlich auch Auswirkungen auf Ihre Geldanlage.

Video: Null Bock auf null Zinsen? Wir auch nicht.

Zweiseiter Allianz Global Investors

25 Standorte weltweit

546 Mrd. EUR verwaltetes Vermögen

754 Investmentexperten

Generalvertretung Axel Uttlinger e.K.

Mühlstr.4
93339 Riedenburg

Unsere Öffnungszeiten

Mo:08:30 - 12:00 und 15:00 - 18:00 Uhr
Di:08:30 - 12:00 und 15:00 - 18:00 Uhr
Mi:08:30 - 12:00 Uhr
Do:08:30 - 12:00 und 15:00 - 18:00 Uhr
Fr:08:30 - 12:00 Uhr